Diskussion um Vorwürfe sexuellen Missbrauchs am Aloisiuskolleg: Altschüler und Eltern befürworten offene Auseinandersetzung und drücken Verbundenheit zum Aloisiuskolleg aus

Anlässlich der aktuellen öffentlichen Diskussion um Vorwürfe sexuellen Missbrauchs am Aloisiuskolleg in Bonn wenden sich mehr als 500 ehemalige Schüler und Schülereltern in einem offenen Brief an die Leitung, das Kollegium und die Schülerschaft des Aloisiuskollegs sowie an den Provinzial des Jesuitenordens.
Sie befürworten die rückhaltlose Aufklärung aller Vorwürfe und möchten mit der Veröffentlichung des Briefes, in dem sie gleichzeitig ihre Verbundenheit zum Kolleg ausdrücken, zu einer offenen Auseinandersetzung, aber auch zu einer ebenso differenzierten wie fairen Berichterstattung in den Medien beitragen.

Hinweis an Journalisten: Anfragen werden über folgenden Kontakt an die Unterzeichner des offenen Briefes weitergeleitet:

Simone Lorbacher
BALL : COM Communications Company GmbH
Frankfurter Straße 20
63150 Heusenstamm
Tel: +49 6104 6698-22 begin_of_the_skype_highlighting              +49 6104 6698-22      end_of_the_skype_highlighting begin_of_the_skype_highlighting              +49 6104 6698-22      end_of_the_skype_highlighting
Fax: +49 6104 6698-19
E-Mail: sl@ballcom.de
Web: www.ballcom.de

Offener Brief von ehemaligen Schülern („Altschüler“) sowie Schülereltern des Aloisiuskollegs Bonn-Bad Godesberg an:

den Provinzial der deutschen Provinz der Jesuiten, Pater Stefan Dartmann SJ
die Kollegsleitung des Aloisiuskollegs
Oberstudiendirektor Bernhard Wißmann
Internatsleiter Dr. Christopher Haep
die Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Aloisiuskollegs
die Schülerinnen und Schüler des Aloisiuskollegs

Mit Fassungslosigkeit und Bestürzung verfolgen wir die Entwicklungen am Aloisiuskolleg in Bonn und die in den vergangenen Tagen vorgebrachten Vorwürfe sexuellen Missbrauchs.
Wir sind daher dankbar für die Initiative der Kollegsleitung und des Jesuiten-Ordens, hier eine rückhaltlose Aufarbeitung aller Vorwürfe zu betreiben und möglichen Opfern umfassende Hilfe zukommen zu lassen. Wir begrüßen es, dass eine offene Auseinandersetzung zu dem Thema sexueller Übergriffe am Aloisiuskolleg auf unterschiedlichsten Ebenen stattfindet und weitergeführt werden soll.

Mit großer Betroffenheit haben wir den Rücktritt des Rektors des Aloisiuskollegs, Pater Theo Schneider SJ, am 08. Februar 2010 zur Kenntnis genommen. Wir respektieren den Schritt von Pater Schneider und doch bedauern wir diesen Entschluss zutiefst. Sein als Jesuit, Seelsorger, Mentor und Erzieher unerschütterlicher Glaube an das Gute und an das ganz persönliche Potential eines jeden Menschen beeindruckt uns als ehemalige Schüler und als Eltern gleichermaßen und hat Generationen von Schülern nachhaltig geprägt. Wir alle verdanken Pater Schneider sehr viel.

Die Werte und Erziehungsideale des Aloisiuskollegs als katholische Schule und Internat, geführt durch den Jesuitenorden, sind und bleiben für uns durch die Ereignisse unberührt. Das Kolleg war stets geprägt von einer Atmosphäre der Offenheit, mit der Anleitung zu selbstverantwortlichem und verantwortungsbewusstem Handeln. Diejenigen der Unterzeichner dieses offenen Briefes, die selbst Schüler am Aloisiuskolleg waren, blicken auf eine unbeschwerte, prägende und motivierende Schulzeit zurück, für die sie dem Aloisiuskolleg, dem Jesuitenorden und den dort tätigen Lehrern und Erziehern besonders dankbar sind. Viele von ihnen geben dem dadurch nachhaltig Ausdruck, dass sie ihre eigenen Kinder in die Obhut des Kollegs gegeben haben und geben.

Gleichzeitig möchten die ehemaligen Schüler, die diesen Brief unterzeichnen, ausdrücklich mitteilen, dass sie während und nach ihrer Zeit als Schüler weder sexuelle Gewalt noch Missbrauch am Aloisiuskolleg erlebt haben.

In der aktuell schwierigen Situation für das Aloisiuskolleg wünschen wir dem Jesuitenorden und der ganzen Kollegsgemeinschaft , insbesondere auch den jetzigen Schülern, dass sie in der kommenden Zeit die Kraft finden, sich klar und differenziert mit den Geschehnissen auseinanderzusetzen und dabei offen und voller Respekt vor dem Nächsten miteinander kommunizieren.
Wir sichern Ihnen und Euch jetzt und in Zukunft unsere volle Unterstützung und Solidarität zu.

11. Februar 2010

Unterzeichner dieses offenen Briefes sind Altschüler und Eltern ehemaliger und jetziger Schüler.

Michael Abeler, Stephan Abeler, Ulf Achenbach, Konstantin v. Achten, Gerhard van Ackeren, Chantal van Ackeren, Damian van Ackeren, Gregor van Ackeren, Melanie van Ackeren, Maximilian van Ackeren, Jean Baptiste van Ackeren, Dr. Anne Albus, Oliver Ambros, Claus Bachem, Christoph T. Bauerle, Annegret Bauerle, Christoph N. Baum, Prof. Dr. Hubertus Baumhoff, Albrecht Becker, Cosima Becker, Charles Bentin, Dr. Frank Berger, Walter Berizzi, Cathrin Berizzi, Jakob Berizzi, Ulrich Blanke, Albrecht Frhr. v. Boeselager, Damian Frhr. v. Boeselager, Joachim Böhm, Diane Böhme-Matuschek, Adelheid Böllhoff, Dr. Florian Böllhoff, Cornelius Böllhoff, Gerhard Böllhoff, Dr. Kai Bongard, Charlotte Bonorden, Christoph Bös, Susanne Boublik, Prof. Dr. Bert Braumann, Oliver Brenig, Mark Brenke, Kai-Oliver Brentle, Ingmar Brentle, Gertruda Herta Brentle, Michael Brix, Dr. Gero Brugmann, Gerhard Brugmann, Dietlinde Brugmann, Dr. Richard Buchen, Alfonsa Buchen, Dr. Christoph Buchholz, Marc Buchner, Björn-Christoph Bugl, Lutz Bunnenberg, Dr. Klaus Bunnenberg, Susanne Bunnenberg, Johann Friedrich Burchard, Michael Bürgener, Dr. Andreas Bürger, Fredrich Busse, Dr. Clemens Canzler, Philipp Canzler, Sebastian Canzler, Katharina Canzler, Ursula Conrad, Klaus Conzen, Michael Conzen, Ingrid Conzen, Lucas v. Cranach, Martin Cremer, Nikolaus Prinz v. Croy Schmettau, Robert Czajkowski, Rafael Daerr, Michael Dameris, Frank Daniel, Alexander v. Dannwitz, Rüdiger Depkat, Hannah Depkat, Andrea Depkat, Ulli Derbe, Christoph Dhein, Axel Diedenhofen, Stephan Dietz, Petra Dietz, Maria Dobles Fernández Lopez, Manfred Doege, Dr. Ute Döring-Scheik, Stefan Dragu, Rosemary Dragu, Dr. Martin Drummen, Dagmar Drummen von Waldthausen, Stefan Düren, Michael Düren, Walter Düren, Stefan Düren, Alexis v. Dziembowski, Thomas Ehm, Dr Hanns-Christoph Eiden, Dr. Markus Elsässer,Clemens Frhr. v. Eltz-Rübenach, Philip Engel, Dr. Christian Engelen, Dr. Klaus C. Engelen, Oliver Engelen, Dr. Ursula Engelen-Kefer, Rolf Engels, Margit Engels, Robert Engels, Dr. Tassilo Englert, Dr. Mark Ennulat, Jan Erlinghagen, Dietmar Fabeck, Heike Fabry, Simon Fabry, Rüdiger Fabry, Dr. Ralf Fabry, Dr. Frederick Far, Pedro M. Fernández Lopez, Pedro Fernández Lopez, Christian Florack, Dr. Hans Florack, Frank Fluhrer, Dr. Magret Fluhrer, Alexander Franke, Frank Franke, Annetrud Franke, Dr. Wilhelm A. Franke, Philipp Freytag v. Loringhoven, Wessel Freytag v. Loringhoven, Susanne Freytag v. Loringhoven, Sabine Fritzen, Dr. Christoph Maria Fritzen, Annelie Fuchs, Dr. Ingo Fuchs, Mario Fuchs, Jobst-Hilmar v. Garmissen, Claus Gawel, Philipp Gebhard, Paul Genneper, Clariett Genneper, Ralph Gierhards, Alexis Giesen, Prof. Dr. Richard Giesen, Dr. Richard Giesen sen., Diether Wolf v. Goddenthow, Moritz Graf v. Hagen-Plettenberg, Hanns-Georg Hahn, Klaus-Martin Halbig, Carl-Ferdinand v. Halem, Elisabeth Hammer, Eva-Maria Harbecke, Winfried Harbecke, Marlen Haupt, Dr. Manfred Haupt, Alexander v. Haxthausen, Thomas Hegelau, Gregor C. Heinrich, Meike Heinzmann, Dr. Andreas Hemmann, Nikolaus Henckel von Donnersmarck, Christine Henssen, Dr. Peter Henssen, Theresa Lara Henssen, Dr. Miriam Hepner-Textor, Marko Hermsen, Andreas Heuser, Dr. Wolfgang Heuser, Dr. Alf Hillen, Hans-Georg Hitz, Anne Hitz, Dr. Alexis v. Hoensbroech, Marcellino Graf v. Hoensbroech, Constantin Graf v. Hoensbroech, Tobias Hoffmann-Becking, Carsten Hoffrichter, Robert Holtermann, Frank Holup, Dr. Patrick Honecker, Dennis Hornstein, Johannes Jacobs, Theo Jakobs, Klaus Janssen, Nicolas Janssen, Herbert Jess, Micheline Jess, Mark Jochims, René Johannisbauer, Marco F.W. Jülich, Jens Jure, Lutz Kalkofen, Reinhard Kalkofen, Rinke Kallenkoot, Karlo Kampmann, Sven Karge, Robert Kayser, Maximilian Kayser, Hilger Keller, Michael v. Kempis, Benedikt v. Kempis,Andreas Kern, Wolfgang Graf v. Kerssenbrock, Thomas W.F. Kinzler, Chistian Kirchhain, Christian Kirchhain, Dr. Joachim Kirchner, Bernhard Kirschbaum, Andreas Klamke, Max Klenner, Rolf Kloubert, Alexander Kluge,Monika Kluge, Ursula Knauer, Martin Knauer, Dr. Christian Knütel, Fabian Koch, Dr. Thomas Koch, Christine Koch, Dr. Christoph Koch, Dr. Manfred Koch, Dr. Hans-Clemens Koehne, Prof. Dr. Peter Kohns, Dr. Roswitha Kolbinger, Dr. Hans Martin Kolbinger, Dr. Ulrich Kolck, Ute Kolck, Jörg Kordes, Michael Kramer, Prof. Dr. Stefan Krämer, Hans-Leo Krämer, Henrik Krämer, Sylke Krämer, Till Krämer, Corinna Kraney, Ulf Kraney, Michaela Kratz, Wolfgang Krewet, Moritz Krings, Gido Kroemer, Dr. Katharina Krupke, Walter Krüssmann, Dirk Kühn, Magnus v. Kunhardt, Bernd Kunhardt von Schmidt, Ulla Kunhardt von Schmidt, Ulrich Kunhardt von Schmidt, Klaus Kurscheidt, Rosemarie Kurscheidt, Martin Kurzidem, Dr. Michael Küster, Peer Ulrich Küster, Johannes Kutscheidt, Dr. Stefan Kütter, Martin Kütter, Benjamin Langer, Ingrid Langer-Görg, David Lauth, Christian Lautz, Dr. Alexander Lautz, Dr. Felix Lehmann, Heiko Lehmann, Ferdinand-Alexander Leisten, Lambert Lensing-Wolff, Max Lenzenhuber, Jan Lersch, Matthias Letschert,Gerd Letschert, Dr. Fritz Ley, Dr. Benjamin Limbach, Daniel Limbach, Kristian Limbach, Michaela Loers, Martin Lohmann, Günter Lohmar, Martin G. Lohmer, Christopher Maaß, Grudrun Maetzel, Dr. Thomas Mair, Arno Malcher, Goswin Frhr. v. Mallinckrodt, Brian Mandt, Edzard Maske, Klaus Frhr. v. Massenbach, Gerald Matuschek, Arnd May, Dr. Andreas v. Medem, Michael v. Medem, Kai Mehling, Hermann Meinhold, Angelika Meinhold, Johannes Meinhold, Cyril Melcher, Dr. Markus Menzen, Georg-Friedrich Metzel, Erika Meyer zu Drewer, Dr. Hans Meyer zu Drewer, Werner Manfred Michaelis, Andrea-Christine Michaelis, J. K. Michels, Elmar Miebach, Dirk Mittweg, Margrit Mittweg, Wolf-Dieter Mittweg, Prof. Dr. Ronald Möder, Dr. Susanne Moessner, Volkmar E. Möllers, Chamnan Möllers, Gabriele Morfeld, Heinz Morfeld, André Morfeld, Matthias Mross, Max Müller, Michael Müller, Jörg Müller, Dr. Markus Müller-Neumann, Dr. Jobst Müller-Trimbusch, Jeremy Murday, Marcus Nellen, Nikolaus Nenov, Alexander Nitschke, Christian Nitz, Dr. Felix Nüsgen, Tilman Oberdorfer, Claudia Oberdorfer-Küsters, Elmar Oberdörffer, Tim Ockel, Jan Ockel, Philipp v. Oppeln, Jenny Osterwald-Kalkofen, Claus R. F. Overbeck, Nicolas Joh. Pattera, Boris Pauli, Mechtild Pauli, Georg Paulsen, Prof. Dr. Christoph Paus, Dr. Eberhard Peill, Patrick F. Pesch, Rolf Petersilka, Claudia Petersilka, Dr. Jochen Petin, Iris Petin, Michael Pieper, Christoph Pilars de Pilar, Josef Pilars de Pilar, Roderich Pilars de Pilar, Gabriel Pilars de Pilar, Rudolf Pilz, Elena Pintos Alles, Simon Pintos Alles, Herwarth v. Plate, Johannes Graf v. Plettenberg, Beate Pöpping, Gereon Prinz, Oliver Prinz, Martina Prinz, Dr. Rüdiger Quay, Lukas Räderscheidt, Philipp v. Radowitz, Dr. Benedikt Raether, Bernward Rahn, Thomas Reckien, Dr. Thilo Rensmann, Helen Rensmann, Norman Rentrop, Sabine Rentrop, Angelika Rhode, Angelika Rhode, Christopher Rhode, Nicolas Rhode, Christiane v. Ribbentrop, Michaela Richter, Hans-Joachim Rieck, Hans Arndt Riegel, Alexander Riet, Anatol Konstantin Roche, Maximilian v. Rom, Ferdinand v. Rom, Alexander Rometsch- Steinmann, Dr. Frank Ronge, Elisabeth Ronge, Cecil Roos, Claudia Rosenberger, Philippe Röske, Ulrich Rotgeri, Gabriel Rotta, Dr. Astrid Rotta, Dr. Götz Rotta, Dr. Frank Rüdiger, Pablo Rüdiger Sebastian de Erice, Almudena Rüdiger Sebastian de Erice, Constantin v. Rundstedt, Friedrich-Carl v. Rundstedt, Doris Russell, Philipp Victor Russell, Matthias Sahm, Dennis Sankat, Christopher Sankat, Felix Sarrazin,Franz Christoph Sauer, Franz Sauer, Ingrid Sauer, Patric Schaede, Dr. Stefan Schäfers, Carsten Schaffrath, Philipp Amadeus Scheik, Ferdinand Conrad Scheik, Dr. Andreas Scheik, Daniel Schill, Inge Schilling,Günter P. Schleip, Eva Schlicht, Benedikt Arno Schlicht, Oliver Schlink, Daniel Schlink, Dr. Bernhard Schmenk, Bernhard Schmenk, Wolfgang Graf v. Schmettau, Erich Schmickler, Beatrix Schmickler, Jan Schmickler, Christoph Schmidt, Alfred Schneider, Werner Schniewind, Carl-Philip Schniewind, Florian Schoeller, Dominik Scholz, Patrick L. Schrack, Stefan Schraut, Christian Schrey, David Schröder, Dr. Pia Schutz,Dr. Karl-Michael

Schutz, Dr. Lothar Schutz, Ulrich Schweiger, Werner Schwenzer, Barbara Schwenzer, Jan Sedemund, Annette Sezari, Frank Sieberger, Dr. Sabine Sihler, Oliver Simon, Dr. Goetz Sommer, Priv.-Doz. Dr. Jakob Fortunat Stagl, Nicolas Stammel, Dr. Kurt Standke, Dr. Rüdiger Frhr. v. Stengel, Maximilian Graf zu Stolberg-W., Christian v. Stosch, Gerald van Straelen, Sono Tang, Dr. Christiane Teipel-Jager, Dr. Martin Tesch, Frederic Tewes, Hans-Gerrit Tewes, Ingeborg Tewes, Dr. Jochen Textor, Marita Theisen, Herbert Theisen, Alexander Thelen, Dominik Thiel, Daniel Thon, Sandro Togni, Sabine Anna Maria Togni, Clemens v. Trebra-Lindenau, F. V., Christian Veithen, Nicholas Verwilghen, Nicholas Baron Verwilghen, Irmgard Baronin Verwilghen, Dr. Sebastian Wachter, Ulrike Wachter, Dr. Christoph Wachter, Georg Wagemann, Georg Wagemann, Boris Wagner, Dominikus Wagner, Christian Wagner, Sebastian Wagner, Stefan Wald, Prof. Dr. Christoph Wald, Dr. Martin v. Websky, Moritz Graf v. Wedel, Sabine v. Wedel, Uwe Graf v. Wedel-Gödens, Brigitta Gräfin v. Wedel-Gödens, Christian Weeke, Dr. Martin Weigele, Mareen Weigele, Karin Wenning, Ulrich Wenning, Joachim Wenning, Leonard Wessendorf, Christian-Helge Wessendorf, Wolff Prinz zu Wied, Dr. Eike Wiemer, Felix Wienen,Peter Wienen, Anne Wienen, Michael Wienken, Eike Wiesener, Maximilian Wirtz, Constantin Wirtz, Dr. Niclas v. Woedtke, Jasper v. Woedtke, Dr. Peter v. Woedtke, Jasper Woedtke, Gregor C. Wolf, Dr. Brigitta Wolf, Philipp Wolters, Gregor Wolters, Timur Robert Wu, Dr. Andreas Zahn, Fabian Zander, Leo Zander, Hartmut Zander, Ute Zander, Karl Richard Zanders, Claus Zerressen, Peter Zerwas, Bogislav v. Zitzewitz, Dr. Peter Zurhorst.
BALL : COM Communications Company GmbH ist eine inhabergeführte Agentur, die im Juli 2003 von Steffen Ball gegründet wurde. Für die ersten Klienten übernahm BALL : COM Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Eine zügige Erweiterung des Angebotsportfolios ging mit der Erweiterungen des Klientenkreises und des Mitarbeiterstammes einher.

Für die Ziele der BALL : COM-Klienten engagieren sich heute 20 Kommunikationsprofis an den Standorten Heusenstamm / Frankfurt am Main und München. Als inhabergeführte Agentur ist  BALL : COM Communications Company GmbH frei von Organisationszwängen großer Netzwerke und damit näher bei ihren Klienten.
Für Steffen Ball und sein Team ist die Kommunikation Leben, Profession und Freude gleichermaßen. Als langjähriger Journalist sowie als Leiter der Konzernkommunikation internationaler Unternehmen schöpft Steffen Ball aus einem umfangreichen Erfahrungsschatz und profitiert von seinem großen Netzwerk. Das Team aus 20 Mitarbeitern bringt die unterschiedlichsten Qualifikationen und Spezialisierungen mit sich.

Ob Produktkommunikation oder professionelle Kommunikation in der Krise, ob nachhaltige Positionierung eines Unternehmens oder die interdisziplinäre Kommunikation bei der Umsetzung von Public Relations-Projekten – BALL : COM stellt sich erfolgreich den Herausforderungen eines immer schwieriger werdenden Medien- und Kommunikationsmarktes.

Klienten aus dem Pharmabereich und dem Gesundheitswesen, Markenartikler und Verbände bauen ebenso auf die Leistungen der Kommunikationsprofis wie Firmen aus der Entertainmentbranche, der Unternehmensberatung und der internationalen Hotellerie.
BALL : COM Communications Company GmbH
Simone Lorbacher
Frankfurter Straße 20
63150
Heusenstamm
sl@ballcom.de
06104669822

OnePager

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen