Direktbeteiligungen an Erdöl und Erdgas – Profitable Investitionen mit realem Gegenwert

Ob die Finanzkrise in den USA oder der Staatsbankrott Griechenlands – immer häufiger erreichen uns Hiobsbotschaften, die uns die hohe Labilität der internationalen Finanzmärkte brutal vor Augen führen. Sicher geglaubte Anlagemodelle wie Staatsanleihen oder Fondsbeteiligungen erweisen sich immer öfter als Fehlinvestitionen, weil ihnen kein reeller Wert gegenübersteht. Der Einstieg in die Förderung fossiler Rohstoffe ist hier eine vielversprechende Alternative.

Jeden Tag werden Milliardenbeträge in den unterschiedlichsten Währungen virtuell von einem Konto zum nächsten transferiert. Nur ein Bruchteil dieser gigantischen Summe bezieht sich auf reale Produkte und Dienstleistungen, das Groß des Geldes existiert lediglich auf dem Bildschirm oder dem Papier und hat in der realen Welt keinen Gegenwert.

Anders verhält es sich bei fossilen Rohstoffen wie Erdöl und Erdgas. Diese sind Grundlage für eine Vielzahl verschiedenster Produkte und werden in allen Industriezweigen benötigt. Aufstrebende Schwellenländer wie Indien oder China treiben die Nachfrage und somit auch den Preis nach so dass die erdölproduzierenden Länder die Nachfrage kaum decken können. Trotzdem scheuen viele Anleger die Investition in Erdöl und Erdgas, da der Gewinn durch das Eingreifen der Spekulanten zu unsicher oder die Gefahr des Verlustes durch risikoreiche Explorationen zu groß ist.

Hier bietet das texanische Unternehmen AMTEX Oil & Gas Inc. eine interessante Alternative: Hier können deutsche Anleger Direktbeteiligungen an Öl- und Gasförderanlagen in den USA erwerben. Die Investoren werden hierbei als Miteigentümer der Anlagen in das dortige Grundbuchamt eingetragen. Somit erwerben sie reales Eigentum und profitieren unmittelbar an den Erträgen der Förderstätte.

Eine Direktbeteiligung bietet in vielerlei Hinsicht große Vorteile: Durch die steigende Rohstoffknappheit wird der Wert von Öl und Gas auch in Zukunft steigen. Unabhängig von Einflüssen wie Inflation oder Währungsreformen bleibt das Kapital der Anleger als physischer Gegenwert in Form des Rohstoffs im Boden erhalten. Anders als Beträge auf dem Bildschirm kann das Öl im Gestein nicht mit einem Mausklick gelöscht werden, knappe Rohstoffe können nicht wie Geldscheine nachgedruckt werden. Durch alle Kursverluste und alle Höhen und Tiefen der Finanzmärkte blieb und bleibt der Wert des Öls erhalten.

AMTEX Oil & Gas Inc. investiert das Geld seiner Anleger nur in den Ausbau geprüfter Anlagen sowie in die Erweiterung bestehender Fördergebiete. Explorationen, also die risikoreiche Erschließung neuer Quellen gehört eindeutig nicht zum Geschäftsmodell von AMTEX. Das Unternehmen beteiligt sich ausschließlich an Ölfeldern in den USA, da hier die Fördermengen jeder einzelnen Anlage staatlich kontrolliert wird. Dies bietet den Anlegern jederzeit volle Transparenz über ihre Investition, denn durch die Veröffentlichung der Zahlen durch offizielle Stellen ist eine kontinuierliche und flexible Übersicht über Erträge und Gewinne gewährleistet.

Natürlich produzieren auch geprüfte Anlagen nicht alle gleich gut oder es kommt trotz sorgfältiger Untersuchungen im Vorfeld zu vereinzelten Fehlbohrungen. Um auch hier das Risiko für die Anleger so gering wie möglich zu halten, investiert AMTEX das vom Anleger zur Verfügung gestellte Geld nie ausschließlich in nur eine Quelle. Durch so genannte ‚Multiprojekte‘ wird das Kapital auf verschiedene Förderanlagen verteilt, wodurch Produktionsschwankungen einzelner Anlagen ausgeglichen werden.

Die Beteiligung an Erdöl- und Erdgasquellen in den USA hat für deutsche Anleger auch steuerliche Vorteile: Die erzielten Gewinne aus den Direktbeteiligungen sind in Deutschland – – abgesehen vom Progressionsvorbehalt – weitgehend steuerfrei.

Sollten Sie Fragen zu diesem Modell der Kapitalanlage haben, stehen Ihnen die Mitarbeiter der AMTEX Oil & Gas Inc. (http://www.amtex.us) gerne zur Verfügung.
Das Unternehmen: AMTEX Oil & Gas Inc., Texas

Das Unternehmen wurde am 21. April1999 im State of Texas, unter Charter Nr. 01532160-00, gegründet. Geschäftsgrundlage ist der Erwerb und die Vermarktung von ausschließlich direkten Beteiligungen an Erdöl- und Erdgasförderanlagen. Grundsätzlich werden alle Projekte zum Komplettpreis, als direktes und eingetragenes Eigentum, angeboten. Gründungsgesellschafter und derzeitiger Präsident ist Dirk Rosinski – seit 12 Jahren im Geschäft mit Erdöl und Erdgas tätig.

AMTEX übernimmt die gesamten Abwicklungen von Prüfung und Erwerb der Förderrechte, Auswertung der geologischen Gutachten, Bewertung der Ressourcen, Sicherstellung der Finanzierung, Bohr- und Fracplanung, Erstellung der Förder- und Tankanlagen, Pipelineanschlüsse, Prospekterstellung, Eigentumseintragung und Beurkundung der Förderrechte bis hin zur Verwaltung und Abrechnung.

Die deutschsprachige Verwaltung und Abrechnung wird durch die AMTEX GmbH in Hamburg gewährleistet. Geschäftsführer dort ist Andreas Pawlowski.

AMTEX Oil & Gas Inc. verwaltet und vermarktet aktuell Beteiligungsprojekte an 109 Förderanlagen. Bisher wurden 252 Anlagen betreut, von denen bis heute 143 erfolgreich verkauft werden konnten.

Amtex Oil & Gas Inc
Dirk Rosinski
2140 Lake Park Blvd., Suite 208
75080 Richardson/Dallas, Texas
040 / 37 85 43 – 0

http://www.amtex.us

Pressekontakt:
deermedia
Michel Rosinski
Bahnhofstr. 40
53721
Siegburg
mr@deermedia.de
02241598424
http://www.deermedia.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen