Die PR-Meldung des Monats bei ddp direct: "Allianz pro Schiene e.V." siegt im Januar // Meldung zu Straßenverkehr überzeugt

(ddp direct) Der Kommunikationsdienstleister ddp direct kürt zum ersten Mal die PR-Meldung des Monats. Sieger des Monats Januar ist die „Allianz pro Schiene“ mit einer Meldung vom 21. Januar, in der es um die Kosten des Straßenverkehrs geht. Die Überschrift: „DIW-Studie rechnet Kosten des Straßenverkehrs klein // Melkkuh-Vorurteil blendet Umweltfolgen aus“. Der ungewöhnliche Preis zeichnet Pressemitteilungen aus, die in besonderem Maße journalistische Kriterien erfüllen.

Ludger Fertmann, erfahrener Nachrichtenjournalist aus Hannover, wählte aus mehr als 70 Meldungen die Siegermeldung aus. Zur Begründung erklärt Fertmann: „Diese Meldung beachtet in besonderem Sinne drei goldene Grundregeln einer Pressemitteilung: Sie enthält eine Botschaft, die zu Beginn der Meldung das Interesse sofort weckt und hat einen hohen Nutzwert, in diesem Falle für alle Steuerzahler.“ Der langjährige Korrespondent und Kommunikationstrainer würdigte auch eine Pressemitteilung der Signal Iduna IKK vom 29.1.2010, die von der Pressestelle der SIGNAL IDUNA IKK verfasst worden ist.

„Ich freue mich“, so Geschäftsführer Wolfgang Zehrt, „dass unsere Kunden einen erkennbaren Trend zu qualitativ hochwertigen Pressemitteilungen haben. Als Schwesterunternehmen zweier Nachrichtenagenturen legen wir viel Wert darauf, dass Pressemitteilungen nach journalistischen Handwerksregeln erstellt werden“.

„Allianz pro Schiene“ erhält 500 Euro und ein Distributionspaket für Pressemitteilungen im Wert von 1000 Euro.

Die Links zur Siegermeldung:
http://www.ddpdirect.de/diw-studie_54258.html

Ebenfalls hervorzuheben:
http://www.ddpdirect.de/signal_iduna_ikk_54647.html

Am 3. März 2010 wird der Sieger der PR-Meldung des Monats Februar verkündet.

Über den Juror:
Ludger Fertmann verantwortete als Ressortleiter Politik/Nachrichen bis 1981 Inhalte und Optik des Mantelteils einer Zeitung. Als freier Journalist und Korrespondent (Hamburger Abendblatt) ab 1981 in Kiel und seit 1997 in Hannover kümmert er sich vor allem um Hintergrundberichterstattung in Politik und Wirtschaft. also Nachrichtenschöpfung. Fertmann lehrt außerdem an der Akademie für Publizistik in Hamburg und an der Deutschen Hörfunkakademie in Dortmund.

Über ddp direct:
Die ddp direct GmbH (Leipzig/Berlin), ist ein Multimedia-Dienstleister, der einschließlich der Konzeption und der Erstellung Inhalte für alle Mediengattungen aufbereiten und verbreiten kann. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Berlin und Leipzig ist eine Schwesterfirma der Nachrichtenagentur ddp und wurde im April 2009 gegründet.

Standorte hat ddp direct in Berlin, Frankfurt, Hamburg, Karlsruhe, Düsseldorf, Leipzig und München.

ddp direct GmbH
Wolfgang Zehrt
Thomasiussstraße 21
04109
Leipzig
mediarelations@ddpdirect.de
+49 (0)30 231 22 215
http://www.ddpdirect.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen