Die Freie Psychotherapie informiert: Die Deutschen werden immer depressiver

Sommerdepression und Burn-out gefährden unsere Gesundheit

Gelsenkirchen, im September 2018. Die Fachzeitschrift „Freie Psychotherapie“ weist darauf hin, dass depressive Störungen zunehmen. Ursachen können die Jahreszeit, Überforderung oder psychische Verletzungen sein.

Die Hypnotherapeutin Ute Herrmann weist auf den Zusammenhang zwischen den Jahreszeiten und der Zunahme von Depressionen hin. Von der Sommerdepression sind besonders junge Frauen zwischen 20 und 40 Jahren betroffen. Pünktlich mit dem Beginn des Sommer leiden die Betroffenen unter Unruhe, Gewichtsverlust, Appetitlosigkeit.

Wenn die Symptome länger als zwei Wochen anhalten, sollten die Symptome ärztlich abgeklärt werden.

Betroffene Frauen berichten, dass sie darunter litten, dass sie keinen Partner hätten. Sie fühlen sich unattraktiv, dumm oder gar alt. Einige Betroffene glauben, zu einem gesellschaftlich akzeptierten Leben gehören eine Familie mit Kindern und ein Beruf. Wenn sie dies nicht vorweisen können, verstärkt dies die negative Selbstbewertung. Sozialer Rückzug kann die Folge sein. Andere Betroffene steigern sich in das Gefühl hinein, etwas zu verpassen, und leiden deshalb. Schuldgefühle, nicht so zu sein wie die anderen, nicht zu funktionieren, bauen zusätzlichen Druck auf. Sie verstärken die depressiven Denkmuster.

Überforderung führt zum Burn-out

Immer mehr Anforderungen und immer schlechtere Arbeitsbedingungen können zu psychischen Problemen führen. Betroffene überfordern sich beruflich und privat. Im Beruf soll in kürzerer Zeit mit weniger Mitarbeitern mehr geleistet werden. In befristeten oder prekären Beschäftigungsverhältnissen geraten Menschen immer mehr unter Druck. Das Gefühl, zum Hamster im Laufrad zu werden, ausgeliefert oder ohnmächtig und hilflos zu sein, können Denkmuster sein, die eine Depression auslösen. Das Selbstwert gefühl kann beeinträchtigt werden. Veränderungen erscheinen unmöglich.

Depression und Selbstwert

Aber auch psychische Verletzungen aus der Vergangenheit oder ein geringes Selbstwertgefühl können Ursachen einer Depression sein. Betroffene versuchen, über Arbeitsleistung und Hilfsbereitschaft Anerkennung und Liebe zu erwerben.

Hypnotherapeutische Wege aus der Depression und dem Burn-out

Hypnose kann helfen, Depressionen zu überwinden. Ein individuell erstelltes Training und Selbsthypnose unterstützen Betroffene in ihrem Bemühen, die Störungsursachen aufzulösen. Selbstschädigende Denkmuster können aufgelöst und Alternativen erarbeitet werden. Im „Hamsterrad“ sind Alternativen oft nicht sichtbar. In der Trance (Entspannungszustand) können Lösungen sichtbar werden.

Hilfe finden Betroffene bei dem VFP, Verband freier Psychotherapeuten, Herrn Dr. Weishaupt, 0180/3210217, oder der psychologischen Beraterin und Hypnotherapeutin Frau Ute Herrmann, 0209/14971557.

Ute Herrmann ist Heilpraktikerin für Psychotherapie und psychologische Beraterin. Seit 1990
begleitet Frau Herrmann Menschen auf Ihrem Weg zu mehr Lebensqualität durch professionelle
Hypnose. Unterstützend wendet sie die Rational-Emotive-Verhaltenstherapie (REVT) an. Bei
Trauma oder Angststörungen setzt Frau Herrmann auch die Eye-Movement-Desensibilisierung
(EMDR) ein. Seit 2004 erstellt Frau Herrmann Gutachten für Familiengerichte in NRW und bildet
zusätzlich als Dozentin künftige Gutachter für Familiengerichte aus.

Kontakt
BTG und Hypnose
Ute Herrmann
Wittekindstr. 10
45879 Gelsenkirchen
0209/14971557
info@btg-und-hypnose.de
http://www.btg-und-hypnose.de/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen