Diamanten kaufen – 10 Tipps, wie man es richtig macht

Statt Null Zinsen bei der Bank lieber Sachwerte kaufen

Diamanten kaufen - 10 Tipps, wie man es richtig macht

Diamant der 1-Carat-Klasse (Bild von diamonds24.de)

In Zeiten von Niedrigzinsen oder gar Nullzinsen, wie die EZB sie kürzlich wieder manifestiert hat, stellen sich immer mehr Anleger die Frage, wie sie ihr Vermögen vor der Inflation retten. In der Vergangenheit hat sich dabei der Kauf von Sachwerten wie Gold oder Diamanten bewährt. Mit Diamanten kann man große Werte auf kleinem Raum unterbringen. Natürliche Diamanten können von Regierungen nicht künstlich hergestellt oder gedruckt werden – wie Papiergeld. Diamanten sind mobil: Mann kann sie leicht mit auf die Reise nehmen, z.B. auch mit ihnen auswandern und man kann zertifizierte Diamanten auf der ganzen Welt leicht wieder verkaufen. Doch was muss man beim Diamanten kaufen beachten? Hier 10 Tipps zum Diamantenkauf:

Tipp 1
Kaufen Sie Diamanten von Geld, welches Sie nicht kurzfristig benötigen. Diamanten sind eine mittel- bis langfristige Anlage.

Tipp 2
Achten Sie auf die Klarheit des Diamanten. Diamanten werden in unterschiedlichen clarity-Klassen verkauft. Kaufen Sie nur Diamanten, die mit IF (internally flawless) oder FL (flawless) gekennzeichnet sind. Das sind lupenreine Diamanten, alles andere hat Einschlüsse von unterschiedlicher Größe und eignet sich daher nicht zur Geldanlage.

Tipp 3
Achten Sie beim Kauf eines Diamanten auf die Farbe des Diamanten. Sogenannte fancy diamonds sind bunte, relativ wertlose Diamanten. Fallen Sie nicht darauf hinein. Die Farbe der Diamanten wird international mit Buchstaben klassifiziert. Kaufen Sie nur Diamanten der Klassen H, G, F, E oder D, wobei H der Farbe weß entspricht, die auch als Wesselton bezeichnet wird. D wäre dann hochfeines Weiß +, was nochmal etwas teurer wäre. Zur Anlage weniger geeignet sind die Klassifizierungen O, M, N, , K, J oder I

Tipp 4
Achten Sie beim Kauf eines Diamanten auf den Schliff und die Qualität des Schliffs. In Deutschland ist z.B. der Brilliant-Schliff sehr beliebt, der dann GUT oder SEHR GUT ausgeführt sein sollte. Von Schliffen, die als „mittel“ oder „gering“ eingestuft werden, sollten Sie Abstand nehmen, wenn es um die Geldanlage in Diamanten geht

Tipp 5
Achten Sie auf die Karatzahl des Diamanten, die ja das Gewicht angibt. Ein Karat = 0,2 Gramm. Ein 3-Karäter wiegt demzufolge 0,6 Gramm und kostet in vernünftiger Farbe und Schliff i.d.R. mindestens 70.000 Euro. Diamanten zur Geldanlage werden häufig in der Größe 1/2 Karat, 1 Karat oder größer gekauft. Da Diamanten ein Naturprodukt sind, werden Sie häufig ‚krumme‘ Karatangaben sehen, z.B. 1,02 Karat oder ähnlich. Häufig ist der Rohdiamant, den ein Schleifer zum Schleifen bekommt, so groß, dass er eben nicht nur einen Brillianten von 1,00 Carat daraus schleifen kann, sondern auch 1,01 oder 1,02 oder gar 1,03. Statt die überschüssigen Nachkommastellen als Abfall wegzuschleifen (was bei hochwertigen Diamanten schade wäre), macht man dann den Stein so groß wie es der Rohling eben hergibt.

Tipp 6
Achten Sie darauf, dass der Diamant, den Sie kaufen, ein Zertifikat hat und optimalerweise ausgestellt durch ein anerkanntes Institut, z.B. IGL oder HRD. Moderne Anlage-Diamanten-Verkäufer verkaufen Diamanten in ec-Karten ähnlichen Verpackungen, die ein Zertifikat beinhalten. Größere Diamanten erhalten sogar eine Lasergravur der Zertifikatsnummer auf dem Rand des Diamanten, um die Zuordnung Diamant zu Zertifikat sicher zu stellen.

Tipp 7
Kaufen Sie den Diamanten von einem Fachhändler, der sich damit auskennt und auf den Diamantenhandel spezialisiert ist. Die Experten von Diamonds24 handeln seit Jahren mit Diamanten, sodass man davon ausgehen kann, einwandfreie Ware zu fairen Preisen zu erhalten. Diamanten kaufen bei Diamonds24.de

Tipp 8
Wenn es nur um die Geldanlage geht, ist der ’nackte‘ Diamant (mit Zertifikat) die effektivste Form der Diamant-Anlage. Sobald Sie einen Diamanten erwerben, der in einem Schmuckstück verarbeitet wurde, zahlen Sie für die Fertigung und Kreation teilweise bis zu 75% Aufgeld. 75%, die Sie bei einem Verkauf ggf. nur schwerlich wieder bekommen.

Tipp 9
Kaufen Sie Diamanten unterschiedlicher Größe, so können Sie bei unerwartetem Geldbedarf auch Teile ihres Diamant-Schatzes wieder zu Geld machen und müssen nicht den ‚einen großen‘ Diamanten wieder verkaufen, obwohl Sie nur einen Bruchteil des Wertes benötigen

Tipp 10
Diamanten sind klein und auch incl. Verpackung in ec-Karten-Größe sehr gut im Haushalt zu verstecken. Tun Sie dies auch. Lagern Sie die Diamanten nicht zwischen den Unterhosen im Schlafzimmer oder in der Kaffeedose. Dort schaut ein Einbrecher zuerst nach.

Anlagegold24.de ist der Onlineauftritt der Gesellschaft für Münzeditionen mbH (Gfm mbH) in Gifhorn. GfM ist ein Distributor zahlreicher offizieller Münzprägestätten aus der ganzen Welt und vertreibt in Deutschland Goldmünzen und Silbermünzen aus anderen Staaten. Die Firma ist mittlerweile im zweiten Jahrzehnt mit der Münzdistribution beschäftigt und vertreibt alle weltweit relevanten Anlagemünzen. Neben dem Onlinevertrieb werden u.a. in Wiesbaden und Braunschweig Ladengeschäfte vorgehalten.

Firmenkontakt
GfM mbH
Henry Schwarz
Celler Str. 106d
38518 Gifhorn
05371-58900
info@Anlagegold24.de
http://www.Anlagegold24.de

Pressekontakt
GfM mbH
Henry Schwarz
Celler Str. 106d
38518 Gifhorn
05371-58900
anlagegold@protonmail.com
http://www.Anlagegold24.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen