Deutscher „Forrest Gump“ braucht Hilfe vor letzter Antarktis-Etappe

Crowdfunding-Projekt für Robby Clemens gestartet

Deutscher "Forrest Gump" braucht Hilfe vor letzter Antarktis-Etappe

Robby Clemens – zu Fuß vom Nord- zum Südpol

Einmal zu Fuß vom Nordpol zum Südpol laufen? Für die Meisten eine unvorstellbare Leistung. Doch ein Deutscher hat es nun fast geschaft. Nach der erfolgreichen Weltumrundung im Jahr 2007 befindet sich Robby Clemens kurz vor der letzten Etappe in der Antarktis und vor einem finanziellen Problem. Sein Team hat daher eine Crowdfunding-Kampagne gestartet.

Für Deutschland:
http://www.visionbakery.com/runyourdreams
Für den Amerikanischen Kontinent/Südamerika:
https://www.gofundme.com/runyourdreams

The German Forrest Gump – Robby Clemens

Robby Clemens, 56 Jahre alt, ist ein Typ wie Du und ich – nur anders. 1998 brach er mit seiner jahrelangen Alkoholabhängigkeit und krempelte sein ganzes Leben um. Er begann zu wandern, zunächst nur um sich irgendwann seinen eignen Lebenstraum zu erfüllen. In 2007 war es dann endlich so weit. Er lief zu Fuß einmal um die Erde: 13.262 Kilometer in 311 Tagen durch 27 Länder auf 4 Kontinenten. Seit 2017 läuft er nun seinen zweiten großen Traum ab: einmal zu Fuß vom Nordpol zum Südpol. Zwei Jahre lang, jeden Tag physische Aufopferung bis hin zur vollständigen Erschöpfung. Offizieller Start war am 9. April 2017 beim Nordpolmarathon, der als einer der härtesten Läufe der Welt gilt. Weiter ging es entlang der eisigen Küsten Islands und Grönlands, über die grünen Landschaften Kanadas, weiter an der Ostküste der USA, durch die Hitzetäler Mexikos, der Panamericana folgend durch Mittelamerika und schließlich entlang den Anden bis zum Südzipfel Südamerikas in Chile. Robby befindet sich aktuell am Südzipfel Amerikas, in Punta Arenas. Jetzt steht „nur“ noch die große unbekannte Antarktis zwischen ihm und seinem Ziel – dem Südpol.

Mit einem emotionalen Aufruf bittet er nur um Unterstützung:

„Auch wenn ich allen Unwägbarkeiten, Autounfällen, Grenzüberquerungen und abenteuerlichen Wegen bisher trotzen konnte, steht nun noch eine schwierige Aufgabe bevor, die ich nicht allein schaffen kann: Ich möchte die finale Antarktis-Etappe zum Südpol im Dezember bewältigen. Die Durchquerung der Strecke in der Antarktis ist dabei nicht nur körperlich anstrengend, sondern auch eine finanzielle Höchstleistung, die Kosten sind mittlerweile auf mehr als 50.000 Euro gestiegen, die ich allerdings nicht komplett selbst tragen kann. Die bisherige Reise einmal längs der Welt hat meine finanziellen Ressourcen erschöpft, so dass ich heute um eure Unterstützung bitten möchte. Könnt ihr mir helfen meinen Traum, die Antarktis mit dem Südpol zu erreichen, doch noch zu erfüllen?“, so Robby Clemens.

Im Rahmen des Crowd-Fundings können die Spender Robby helfen und am Ende seinen Trip bequem von zu Hause aus nacherleben. Denn Robby wird zusammen mit dem Leipziger Poetry-Slammer Nils Straatmann (alias Bleu Broode) seine Reiseerlebnisse in einem Buch niederschreiben.

Für die Kampagne kann man hier spenden und erhält als Gegenleistung neben kultiger Kleiderung natürlich auch das Buch:

http://www.visionbakery.com/runyourdreams

Run your Dreams! Innerhalb von 2 Jahren möchte Robby Clemens vom Nordpol zum Südpol laufen.

Kontakt
RunYourDreams
Jörg Weise
Körnerstraße 40
04107 Leipzig
01741765625
jw@robbyclemens.de
http://www.robbyclemens.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen