Der Glanz des „Traumschiffs“ strahlt weiter

Alle wichtigen Anbieter auf der CMT-Tochtermesse Kreuzfahrt- & SchiffsReisen vertreten / Wellness-Freunde setzen auf Qualitätsmarken

Ein Trip auf einem „Traumschiff“ wird immer beliebter. So erwarten die wichtigsten Reiseveranstalter nach einer Analyse des Touristikfachmagazins „fvw“ im Reisejahr 2007/08 ein Umwachswachstum von 9,6 Prozent, ein Prozent mehr im Vergleich zum Vorjahr. Fast alle Anbieter rüsten ihr Flotte mit neuen Schiffen auf. Nach Recherchen des Magazins „Welcome Abord“ verfügen die 34 Kreuzer, die bis 2012 ausgeliefert werden, über rund 92 000 Gästebetten und fast ausnahmslos Balkonkabinen. Von diesem Aufwind profitiert auch die CMT Tochtermesse Kreuzfahrt- & SchiffsReisen, die vom 17. bis 20. Januar in der Hale 9 der Neuen Messe Stuttgart stattfindet. 38 Anbieter haben gemeldet, um neue Destinationen auf der Hochsee, aber auch auf Flüssen zu präsentieren.

Es ist ein erhabenes Gefühl. Pünktlich um 12 Uhr in Venedig auf einem Kreuzfahrtschiff einzulaufen, nur eines der Traumziele die auf der Kreuzfahrt- &SchiffsReisen gebucht werden können. Ob die sieben Jungfrauen in Norwegens Geirangerfjord oder der Zuckerhut in Rio de Janeiro: Urlaub auf einem solchen Schiff bringt ein neues Gefühl. Und es ist finanzierbar. Ähnlich wie im Flugverkehr gibt es inzwischen Schnäppchen. China oder Vietnam für rund 350 Euro? Mehr Luxus, viel Abwechslung, all-inclusive – damit werben die Reedereien. Es muss also nicht mehr der Smoking sein. Rund um die Uhr ist Unterhaltung garantiert: Auf der Eisbahn, im Hamburger-Restaurant im Stil der fünfziger Jahre oder in einem Planetarium.

Um keine Enttäuschungen zu erleben, gibt es nun Zertifizierungen für die Branche. So entwickelte der TÜV Rheinland einen Katalog mit 400 Bewertungskriterien in den Bereichen Sicherheit, Schiffsbetrieb sowie Hotel- und Kreuzfahrtbetrieb. Ein Qualitätsmaßstab für die schwimmenden Hotelburgen auf hoher See, mit dem die derzeit rund 150 Kreuzfahrtschiffe auf dem deutschen Markt (weltweit sind es noch mehr) bewertet werden. Überprüft werden nicht nur die Kabinen, das Informations- und Beschwerdemanagement, die öffentlichen Bereiche, die Sauberkeit und Lebensmittelsicherheit sowie Restaurant-, Bar- und Spa-Betrieb. Bewertet wird auch die Qualität des Personals. Angesichts der steigenden Nachfrage müssen die Fahrgäste sich künftig an Bord nicht mehr neu orientieren. Um Entwicklungskosten zu sparen, legen die Reedereien die Kreuzfahrtschiffe der neuen Generation als „Familie“ an. Eine Normierung wie bei großen Hotelketten bringt Standards auf hohem Niveau.

Der Trend Fluss-Kreuzfahrten hat in der laufenden Tourismussaison noch weiter an Fahrt aufgenommen, auf allen mächtigen Strömen der Welt wird geschippert. So ist die Reise von Moskau nach St. Petersburg über den Moskau-Kanal, die Wolga und die Newa dem vorausschauenden Blick von Zar Peter zu verdanken. Kreuzfahrten auf Rhein, Elbe, Main und Donau sind Standardangebote. Der Nil in Afrika und der Jangtse in China dürfen bei den Branchenführern ebenso wenig fehlen. Eins ist jedoch allen Angeboten gemein: Im eigenen Zimmer gelangt man direkt zu Sehenswürdigkeiten, erkundet Landschaften und ist doch daheim! Die meisten Flusskreuzfahrt-Schiffe verfügen ausschließlich über Außenkabinen. Das Ufer zieht als Kulisse am Fenster vorbei. Und eines ist garantiert: Man wird nie mehr seekrank, denn Flussschiffe schaukeln kaum!

Neue Maßstäbe setzt eine weitere Tochtermesse der CMT, die Golf- & WellnessReisen. Ebenfalls in der Halle 9 gibt es eine große Aktionsfläche, auf der gestresste Messebesucher eine kleine Massage genießen oder bei einem Gesundheitsdrink für Minuten sich erholen können. Auch hier gibt es eine Qualitätsoffensive, denn Wellness ist nicht immer Wellness. So stellt der Heilbäderverband Baden-Württemberg seine Marke „Medical Wellness Stars“ vor. Ganz im Trend für Bürger der Generation 55plus: „Wir haben zehn geprüfte Betriebe in Baden-Württemberg, vier Thermen, vier Sanatorien und zwei Hotels“, sagt der Geschäftsführer Arne Mellert. Da die Lebensarbeitszeit sich nun verlängert, lege diese Generation noch mehr Wert auf Fitness und Gesundheit. Statt zum Gesundheitscheck ins Krankenhaus könne ein Arzt in angenehmer Hotelatmosphäre jedem Zipperlein nachgehen. „Zeigt sich ein gravierendes Problem, wird sofort zum Facharzt verwiesen.“ Ähnliche Qualitätskriterien entwickelte der TÜV Rheinland auch für solche Einrichtungen beispielsweise in Ungarn. Das Geld aus der Privatschatulle soll richtig angelegt werden. Neben den vielen Wellness-Highlights, die der Südwesten vor der Haustüre bietet, werden aber auch attraktive Angebote aus anderen Bundesländern und Destinationen im europäischen Ausland in Stuttgart vorgestellt.

Die CMT-Tochtermessen Golf- &WellnessReisen und Kreuzfahrt- & SchiffsReisen finden am zweiten CMT-Wochenende, vom 17. bis 20. Januar, auf der Neuen Messe Stuttgart neben dem Flughafen statt. Die Messehallen sind täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet, zum CMT-Sunset am 14. Januar sogar bis 20 Uhr. Die Kombikarte beinhaltet auch die Anreise mit VVS sowie DB-Nahverkehr und kostet 12 Euro (ermäßigt 8 Euro, Familien 26 Euro).

Weitere Informationen, Texte und Pressefotos unter: www.werwegwillmusshin.de.

Ansprechpartner:

Herr Gerd Fleischer
E-Mail: gerd.fleischer@messe-s[…]
Telefon: +49 (711) 2589-383
Fax: +49 (711) 2589-305
Zuständigkeitsbereich: Pressesprecher

Quelle (lifePR)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen