CO2-neutrale Energien kompensieren Emissionen

Gütezeichen belegt Einhaltung von Qualitätsstandards

sup.- Den Verbrauch fossiler Energien wie Öl oder Gas nach Möglichkeit zu vermeiden: Das ist die effektivste Strategie gegen klimaschädliche Treibhausgas-Emissionen. Wenn eine vollständige Vermeidung jedoch nicht möglich ist, sollte die Verminderung des Energieverbrauchs oberstes Gebot sein. Die Entwicklung sparsamer Fahrzeugmotoren, Heiztechniken oder Elektrogeräte hilft Verbrauchern heute bei der Umsetzung wirksamer Minderungsziele. Aber da auf fossile Energien noch lange nicht völlig verzichtet werden kann, sollte neben dem Vermeiden und Vermindern auch die Möglichkeit des Kompensierens endlich die gebührende Aufmerksamkeit bekommen. Gemeint ist die Chance zum Ausgleich von Emissionen durch den Erwerb „CO2-neutraler“ Produkte oder Dienstleistungen. So dürfen beispielsweise Wärmeenergien bezeichnet werden, wenn die von ihnen bei der Verbrennung verursachten Emissionen durch Investitionen in anerkannte Klimaschutzprojekte wieder vollständig ausgeglichen werden. Bei Brennstoffen mit dem “ RAL-Gütezeichen CO2-kompensierte Energieprodukte“ haben die Händler diese Ausgleichsrechnung bereits vorgenommen. Das Gütezeichen belegt zudem, dass dabei alle Vorgaben und Qualitätsstandards eingehalten wurden.

Supress
Redaktion Detlef Brendel

Kontakt
Supress
Detlef Brendel
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen