China: Seltener Flussdelfin ist wohl ausgestorben

Schätzungsweise 20 Millionen Jahre hat der Flussdelfin auf der Erde gelebt, doch jetzt gehen Forscher davon aus, dass der Baiji (Lipotes vexillifer) ausgestorben ist.

Die bis zu 2 Meter 50 große Delfinart lebte im chinesischen Jangtse Fluss und wurde zuletzt im Jahr 2004 gesichtet. Seitdem wurde kein Exemplar dieser weltweit seltensten Delfinart mehr gesehen.

Auch wenn der WWF das Aussterben des Süsswasserdelfins, von dem es weltweit nicht mehr als eine Handvoll Arten noch nicht wahrhaben will, sind die Forscher sich sicher, selbst wenn es noch den ein oder anderen unentdeckten Baiji gibt, dann sei sein Ende trotzdem besiegelt, da die Population zu gering wäre um überleben zu können.

Normalerweise gilt eine Art erst als ausgestorben, wenn man seit 50 Jahren kein lebendes Exemplar mehr gesehen hat.

Trotz mehrfacher Suche, zuletzt auch verstärkt mit akustischen Ortungsgeräten, sei aber keiner gefunden worden.

Ausgestorben ist die Delfinart, nachdem sie 20 Millionen Jahre auf der Erde überlebt hat, durch den Mensch. Überfischung und Umweltverschmutzung haben letztendlich dazu geführt, dass der Delfin nicht mehr auf der Erde vorkommt.

Diese Pressemeldung darf, unverändert mit unten aufgeführtem Quellverweis, inklusive Backlink zu Schlaunews, frei auf anderen Webseiten verwendet werden.

Quelle Schlaunews.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen