Game Over Trump? Biden führt in Georgia

99% der Stimmen in Georgia sind ausgezählt – Trump nicht mehr in Führung

Der Wahlkrimi in den USA kommt nach zähen Stunden langsam auf der Zielgeraden gerade an – zumindest bei den Auszählungen.

Wie bereits in vielen Prognosen erwartet hat sich Joe Biden jetzt auch in Georgia an die Spitze gesetzt.

Ein Rückstand von fast 500 Stimmen ist mittlerweile in einen Vorsprung von über 1000 Stimmen gekippt. Immer noch knapp, aber der Trend sprich eindeutig für Biden. Ausgezählt werden dort nur noch Briefwahlstimmen und die gingen bislang mehrheitlich an Biden.

Setzt sich dieser Trend in der restlichen Auszählung in Georgia fort ist das Rennen um das Weiße Haus pro Biden entschieden.

Sichert sich Joe Biden die 16 Wahlmänner aus Georgia sind alle anderen noch offenen Staaten nicht mehr notwendig um den amtierenden Präsidenten Donald Trump abzulösen.

Biden auch in Pennsylvania auf der Überholspur

Doch auch wenn Georgia schon reichen würde könnte auch noch Pennsylvania zugunsten von Joe Biden zu kippen. Lag Trump dort gestern noch über 500.000 Stimmen in Fronst, sind es heute nicht mal mehr 20.000 Stimmen. Laut Prognosen von CNN wird Biden hier auch in Kürze in Führung gehen. Auch hier sind die Briefwahlstimmen das entscheidende Zünglein an der Waage.

Bidens Einzug ins Weiße Haus scheint geebnet, mal abgesehen von allen rechtlichen Mitteln, die Trump noch versucht einzusetzen.

Aktuelle Zahlen zur US-Wahl bei CNN

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen