Besser und leichter Korrektur lesen

Digitale Fehlerkiller mit klassischem Korrektorat kombinieren: Neue Seminare im März 2020

Besser und leichter Korrektur lesen

Korrektor Andreas Düpmann erläutert im Seminar den Einsatz von Software in der Schlussredaktion.

Weniger Aufwand in der Schlussredaktion und trotzdem eine höhere Textqualität? Mit der Kombination aus digitalen Fehlerkillern und klassischem Korrektorat ist das möglich. Was dafür nötig ist und wie es funktioniert, lernen Teilnehmende im Seminar „Effizientes Korrekturlesen im digitalen Büro“. Wann und wo? Im März 2020 in Karlsruhe und Köln.

„Je mehr Fehler schon vor der Schlussredaktion aus dem Text gefiltert werden, desto weniger müssen manuell gefunden und korrigiert werden“, erläutert Andreas Düpmann, Seminarleiter und selbst seit 1999 Technischer Korrektor. 80 bis 95 Prozent der Fehler lassen sich heute durch den Einsatz von Software bereits vor dem Korrekturlesen automatisch korrigieren oder zumindest aufspüren. Das spart viel Zeit, vor allem kurz vor Drucklegung – und entschärft diese kritische Phase jeder Publikation.

Schwerpunkt des Seminars ist am ersten Tag das klassische Korrektorat. Warum bleiben Fehler unerkannt, obwohl sie – einmal entdeckt – so offensichtlich scheinen? Die Teilnehmenden finden während der Besprechung ihrer Übungen heraus, welche Fehlertypen sie persönlichen noch übersehen. Und sie lernen, wie sie diese Fehler künftig leichter und zuverlässiger finden.

Am zweiten Seminartag wird gezeigt, worauf es beim Arbeiten am Bildschirm in Word und im PDF ankommt und wie man die Software anwendet, die dem Korrektorat viel Arbeit abnimmt. Eine Software, die 620 Fehler automatisch korrigiert, ist Teil der Schulungsunterlagen.

Das zweitägige Seminar eignet sich für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung, Behörden und Institutionen, Werbung und Marketing, Zeitungs-, Magazin- und Buchverlagen, Technische Dokumentation, Unternehmensberatungen, Öffentlichkeitsarbeit/PR, Werbung und Marketing, Kundenkorrespondenz, interne Kommunikation und Sekretariat.

Das Seminar findet statt am 18. und 19. März 2020 in Karlsruhe sowie am 25. und 26. März in Köln. Weitere Informationen unter: www.besser-korrektur-lesen.de

besser Korrektur lesen – unter diesem Namen bietet Andreas Düpmann seit 2011 Seminare für jene an, die redigieren und Korrektur lesen: Mitarbeiter in Marketing, PR und Werbung, Technische Redakteure und Sekretariate. Ziel des Trainings ist die effiziente Schlussredaktion von Print- und Onlinedokumenten. Der gelernte Technische Redakteur arbeitet seit über 20 Jahren als Korrektor, gibt Softwareschulungen, verfasst firmeninterne Handbücher und berät Unternehmen in Fragen der Qualitätssicherung Text bei Publikationen und Internetseiten sowie in der Kundenkorrespondenz.

Kontakt
besser Korrektur lesen
Andreas Düpmann
Struthoffs Kamp 23d
26127 Oldenburg
+4944120056280
info@besser-korrektur-lesen.de
https://besser-korrektur-lesen.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen