Arzt für Kaiserslautern: Brustverkleinerung und Stillfähigkeit

Wie beeinflusst eine Brustverkleinerung die Stillfähigkeit? Facharzt für Kaiserslautern gibt Antworten

Arzt für Kaiserslautern: Brustverkleinerung und Stillfähigkeit

Der Facharzt für Brustverkleinerung versucht die Stillfähigkeit nach der OP aufrecht zu erhalten.

KAISERLAUTERN. Zu große Brüste können durch einen ästhetisch plastischen Eingriff verkleinert werden. Eine Brustverkleinerung wird medizinisch als Mamma Reduktion bezeichnet. Frauen, die unter ihren zu großen Brüsten leiden oder sogar körperliche Beschwerden dadurch haben, sollten sich im Vorfeld einer Operation über die Chancen und Risiken des Eingriffs informieren. „Häufiges und teils sehr emotionales Thema bei Frauen, deren Brüste zu groß sind, deren Familienplanung jedoch noch nicht abgeschlossen ist, ist die Stillfähigkeit nach der Operation. Sie kann, muss aber nicht zwingend nach dem Eingriff eingeschränkt sein. In Einzelfällen kann die Stillfähigkeit nach dem Eingriff verloren gehen“, gibt Dr. med. Henning Ryssel zu bedenken.

Nicht mehr stillen können nach Brustverkleinerung – das muss nicht sein

Der Facharzt erlebt in seiner Privatpraxis für den Raum Kaiserslautern häufig Frauen, die durch die Größe ihrer Brüste so stark beeinträchtigt sind, dass sie den Verlust der Stillfähigkeit in Kauf nehmen möchten. Dennoch ist das Ziel des Facharztes bei jeder Brustverkleinerung, die Auswirkungen der OP auf die Funktion und Sensitivität der Brust insgesamt gering zu halten: „Wir können bei der Brustverkleinerung Auswirkungen auf die Stillfähigkeit keinesfalls ausschließen. Doch wir können versuchen, die Operation so zu planen, dass Frauen auch nach der OP ihre Babys stillen können“, stellt der Facharzt für ästhetisch plastische Chirurgie heraus.

Bei der Brustverkleinerung wird die Brustwarze versetzt, erklärt Facharzt für Kaiserslautern

Wichtig bei der Planung des Eingriffs ist ein Mindestabstand von acht Monaten zum Stillende des letzten Kindes. Denn die Brust muss sich vor dem Eingriff normalisieren. Die OP zielt darauf, überflüssiges Haut- und Brustgewebe zu entfernen und aus dem verbleibenden Gewebe eine kleinere Brust zu formen. Dazu ist es notwendig, die Brustwarzen zusammen mit den Nerven und Blutgefäßen nach oben zu versetzen. Dass dies zusammen mit Nerven und Gefäßen geschieht, ist nach Einschätzung von Dr. med. Ryssel die wichtigste Voraussetzung dafür, die Sensibilität und die Stillfähigkeit auch nach dem Eingriff zu erhalten. „Dafür braucht es einen erfahrenen Operateur“, betont der Facharzt.

Dr. med. Henning Ryssel ist Chirurge und hat seinen Schwerpunkt auf die Schönheitschirurgie gelegt. Behandlungen und Eingriffe wie z. B. Brustvergrößerungen oder Brustverkleinerungen führt der Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie in seiner Praxisklinik durch.

Kontakt
Dr. med. Henning Ryssel
Dr. med. Henning Ryssel
Q7 3
68161 Mannheim
+49 (0)621 12 56 94 0
presse@dr-ryssel.de
https://www.plastische-chirurgie-dr-ryssel.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen