Angela Merkel kündigt Deutschlands Untergang schon 1967 in einem Gedicht an

Ein Gedicht aus der DDR Jugendzeitschrift FRÖSI aus dem Jahr 1967 soll Angela Merkels Plan Deutschland zu zerstören vermeintlich beweisen, so heißt es in vielfach verbreiteten Postings in den sozialen Medien.

Angela Dorothea Kasner, soll also im zarten Alter von 13 Jahren schon mit dem Gedanken gespielt haben Deutschland zu infiltrieren, dort die Chefin zu werden und dann ihren Plan umzusetzen.

In dem angeblichen Gedicht “Revolution von oben” heißt es:

“Ernst Thälmann, schreite Du voran,
ich lieb den Sozialismus,
drum steh ich hier nun meinen Mann,
weil Revanchismus weg muss.
Schon lange will das rote Herr
den Feind eliminieren.

Ich brauch hierfür kein Schießgewehr,
ich wer ihn infiltrieren!
Ich werde Chef der BRD,
der Klassenfeind wird´s hassen
und folg´dem Plan der SED,
sie pleite gehen zu lassen!”

Unbedarft und vor allem ungeprüft wird dies vor allem von Verschwörungstheoretikern immer wieder weiter verbreitet, wobei schon ein wenig Recherche ganz schnell Aufklärung bietet und man zu der Erkenntnis kommt, dass dieses Gedicht im Jahre 2012 vom Satire-Magazin “Eulenspiegel” in die Welt gesetzt wurde. Angeblich soll ein P. Miehlke dieses Gedicht in der September oder Oktober Ausgabe von FRÖSI aus dem Jahr 1967 wiederentdeckt haben.

Seit dem wurde viel recherchiert und auch die Deutsche Presse-Agentur hat sich auf Spurensuche gemacht, ob ab dem Gerücht um das Gedicht etwas dran ist. Das Ergebnis ist eindeutig, weder ist in den FRÖSI Ausgaben aus dieser Zeit ein Gedicht von Angela Merkel zu finden, noch überhaupt dieses Gedicht “Revolution von oben”.

Mehr zu den Hintergründen der erfunden Story um das “Merkel-Gedicht” gibt es hier

Und allen, die das immer noch als Teil einer großen Verschwörung ansehen und denken das deshalb natürlich auch die Beweise für die Echtheit des Gedichtes vernichtet wurden, denen empfiehlt Schlaunews den folgenden Link: “Hilfe zur Selbsthilfe

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen