23. April Welttag des Buches: Zuhause bleiben und lesen

23. April Welttag des Buches: Zuhause bleiben und lesen

Warm eingepackt in einen kuschligen Leseschal macht Bücherlesen noch mehr Spaß. Foto: Medima

Am 23. April 2020 ist es wieder so weit: Der UNESCO-Welttag des Buches ist international ein großes Lesefest. Der weltweite Feiertag für das Lesen, für Bücher und die Rechte der Autoren ist in Zeiten der Corona-Krise wichtiger denn je.

Denn beim Lesen ist der Mensch allein, aber nicht einsam. Wer liest, ist in Gesellschaft seiner Romanfiguren, kann sich an Lyrik erfreuen oder in die Inhalte eines Sachbuchs vertiefen. Bücherlesen ist die perfekte Beschäftigung in Zeiten der Corona-Krise. Es hilft gegen Angst, weil es Abstand schafft und innere Ruhe gibt. Bücher können trösten, ablenken, Freude bereiten. Wegen des um sich greifenden Corona-Virus müssen Kinder, Jugendliche, Eltern und Großeltern mehr Zeit zu Hause verbringen, als sie eigentlich wollen. Da können Lesestunden die Tage spannend und unterhaltsam machen.

Kuscheljacke – wärmendes Lese-Accessoire
An noch kühlen Frühlingsabenden eingekuschelt in eine warme Strickjacke mit flauschig-weichem Angora – gesehen bei www.medima.de/shop – entführen die Lieblingsbücher in fremde Welten. Lesen macht glücklich. Wir versinken in der Geschichte, reisen in Gedanken weit weg und können so die momentan großen Sorgen des Alltags hinter uns lassen.

Lesen – beruhigende Kulturtechnik der Zeit
Wegen der Corona-Krise steht das öffentliche Leben aktuell weitgehend still – Theater, Konzerthäuser und Ausstellungen sind flächendeckend geschlossen. Ganz auf Kultur verzichten muss man aber auch in Zeiten des Virus nicht, denn Lesen ist und bleibt erlaubt. Bücher-Lesen kann eine Bewältigungsstrategie sein. Damit bekommt der Unesco-Welttag des Buches am 23. April dieses Jahr eine große Bedeutung. Lesen ist die angesagte Kulturtechnik der Zeit! Lokale Buchhandlungen nehmen telefonisch, per E-Mail oder auf ihren Websites Bestellungen entgegen und senden Bücher nach Hause. Wer Buchhandlungen unterstützt, hilft auch den Verlagen. Denn auch für sie geht es in Corona-Zeiten ums Überleben.
Warm eingepackt in einen kuschligen Leseschal macht Bücherlesen noch mehr Spaß.

Medima ist ein traditionsreicher Hersteller von Wärmewäsche aus Naturmaterialien mit Sitz in Albstadt / Baden-Württemberg. Die Produktion erfolgt zu 100 Prozent in Deutschland.

Firmenkontakt
Medima ® – Peters GmbH
Annika Stein
Bolstraße 32
72459 Albstadt
07432 / 98 372 – 481
a.stein@medima.de
http://www.medima.de

Pressekontakt
PR-Werkstatt
Ulrike Cihlar
Tobias-Mayer-Straße 2
73732 Esslingen
07119371930
ulrike.cihlar@prwerkstatt.de
http://www.prwerkstatt.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen