1. FC Köln: Champions League Traum geplatzt

Der Traum, den einige Fans des 1. FC Köln wohl geträumt haben, ist endgültig geplatzt – RB Leipzig hat von der UEFA grünes Licht für die Champions League Teilnahme bekommen.

Somit rückt auch der 1. FC Köln nicht für Leipzig nach.

Laut UEFA dürfen sowohl RB Leipzig als auch der österreichische Meister Red Bull Salzburg in der Champions League antreten.

Hartnäckig hatte sich in den letzten Wochen das Gerücht gehalten, dass durch die Verstrickungen des Red Bull Konzerns bei beiden Vereinen, eine Regel greift, die es unterbindet, dass dann beide Vereine im selben Wettbewerb antreten dürfen.

Entscheidend war die Frage ob Red Bull nur Geldgeber ist oder die Vereine steuert, aus diesem Grund hat man in den vergangenen Monaten auf beiden Seiten einiges unternommen, um die Regel der UEFA nicht zu verletzen und eine Sperre für die Champions League zu riskieren.

Offenbar haben die Bemühungen gefruchtet und somit wurde das Urteil durch die UEFA jetzt abschließend gefällt und für beide Mannschaften die Teilnahme erlaubt.

Dieser Text darf, unverändert mit unten aufgeführtem Quellverweis, inklusive Backlink zu Schlaunews, frei auf anderen Webseiten verwendet werden.

Quelle Schlaunews.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Schreib was Du zu dem Thema denkst

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen